Steinkauzröhre Typ Nr. 21 mit Marderschutz und Drainage



Steinkauzröhre Typ Nr. 21 (Schnittbild, normalerweise geschlossen)


Steinkauzgewölle

20
Aug

Mit seinen ca. 22 cm ist der Steinkauz leider eine extrem vom Aussterben bedrohte Eulenart. Man erkennt ihn recht gut an der hell gefleckten, dunkelbraunen Oberseite und den weißen Streifen über den Augenpartien.
Sein spechtartiger Flug ist ebenfalls sehr charakteristisch. Er lebt hauptsächlich in Gärten, Streuobstwiesen oder in Wie­sen mit Kopfweiden. Seine Hauptnahrung besteht je nach Jahreszeit ausschließlich aus Insekten, wie z.B. Maul­wurf­grillen, Asseln oder aus Mäusen. Obwohl seine eigentlichen Lebensräume oftmals noch relativ intakt sind, scheitert seine Ansiedlung meistens an den notwendigen geeigneten Nistplätzen. Hier kann mit unseren SCHWEGLER- Steinkauzröhren Abhilfe geschaffen werden. Wie Bestandsstudien zeigen, liegt die Reviergröße  bei nur etwa 0,5 km². Jedem Paar sollten mindestens zwei bis drei Röhren zur Verfügung stehen, da neben der Bruthöhle noch weitere Röhren zur Vorratsspeicherung und als Tageseinstand benötigt werden. Die Überlebenschancen erhöhen sich so beträchtlich.

 

 

Steinkauzröhre Typ Nr. 21

mit Marderschutz und Drainage

 

Steinkauzröhre mit Marderschutz-Labyrinth. Die rechteckige Form erlaubt den Einbau eines Drainagegitters zur besseren Ableitung von Feuchtigkeit. Reinigung und Kontrolle durch Reinigungsklappe an der Röhrenhinterseite, gegenüber dem Einflug. Lieferung inkl. Lochbändern zur Montage an waage­rechten Ästen. Durch zwei entgegengesetzt versetzte Einschlupf­löcher ist auch dieser Höhlentyp mardersicher.

Einstreu: Grobe Säge- oder Hobelspäne, sowie Holz-Sandgemisch ist als Einstreu sehr geeignet. Eine ausführliche Beschreibung und Wartungsanleitung wird bei allen Röhrentypen jeweils mitgeliefert.
Material: Alle Röhren sind mit einer Reinigungs- und Kontrollöffnung versehen. Die Röhren bestehen aus einem Holz- bzw. SCHWEGLER-Holzbeton-Ring welcher mit Holzleisten und mit besandeter und armierter Dachpappe ummantelt ist.
Lieferung: Einschließlich Befestigungsbändern und Alunägeln.
Montage: Die Röhren werden auf einen waagrechten Obstbaumast oder in Kopfweiden mit dem Einflugloch zum Baumstamm gelegt. Dies erschwert Spaziergängern o.ä. die Höhle zu öffnen. Gleichzeitig dient diese Aufhängeweise auch dem besseren Anflug der Steinkäuze.
Außenform: Viereckig.

Länge: 83 cm.
Brutinnenraum: ∅ 20 cm.
Fluglochweite: ∅ 65 mm.
Gewicht: ca. 7,6 kg.

 


Bestellnummer: 00 242/6
Diesen Artikel im Shop aufrufen