Mehrfachsystem „Einbaustein“



Einbaustein ohne Vorderwand


Modellvarianten Turmfalke/Dohle/Mauersegler (optional bestellen)


Einbaubeispiel der Modellvariante "Turmfalke"


Montagebeispiel Modellvariante "Dohle"

16
Mai

Mehrfachsystem „Einbaustein“

→ Nur Grundstein ohne Vorderwand

 

Der Grundstein kann in alle Gebäudetypen eingesetzt werden. Unabhängig ob in Beton-, Stein- oder Holzbauweise gebaut wird.

Mögliche Einsatzorte: Brückenbauwerke, Industriebauten, Hausfassaden, Kirchtürme, Schuppen u.v.m.; d.h. in Baukörper aller Art. Wenn der Grundstein fixiert worden ist, wird entschieden – durch den Ein­satz der jeweiligen Vorderwand – welche Vogelart gefördert werden soll. Auch in späterer Zeit kann durch Austausch der Vorderwand eine andere Vogelart angesiedelt bzw. gefördert werden.­ Bestellen Sie jeweils den Grundstein in Verbindung mit den unten auf­geführten Vorderwänden.

Installationstiefe: Dies ist völlig individuell möglich und je nach Bauart flexibel gestaltbar. Optimale Einbautiefe wäre 24 cm bis zur Dachschräge. Es hat sich bei bestimmten größeren Artenschutzprojekten in Städten gezeigt, dass mit sehr einfachen Mitteln für oftmals selten gewordenen Tieren mit dieser Methode eine Niststätte geschaffen wurde. Turmfalken sind u.a. in Städten sehr beliebt da sie verwilderte Haustauben verscheuchen. Gerade bei historischen Gebäuden, zur Verhinderung von Verschmutzungen, wird diese Greifvogelart sehr gerne angesiedelt.
Dichte: Aufgrund der Lebensweise von Dohle und Mauersegler (Koloniebrüter) empfiehlt es sich mehrere „Einbausteine“ in nächster Nähe anzubringen. Der Turmfalke möchte gerne innerartlich „für sich“ brüten. Er brütet aber gerne mitten in Dohlen- oder Mauerseglerkolonien. An einem Gebäude oder z.B. an einer Brücke genügen ein bis zwei dieser „Einbausteine“ für den Turmfalken; für die zwei anderen Arten können Sie unendlich viele davon fixieren.
Anbringung: Es empfiehlt sich die Mindesthöhe von 5 bis 6 m nicht zu unterschreiten. Windabgewandte Seite – vor allem beim Turmfalken – beachten.
Reinigung: Vorderwände sind jederzeit herausnehmbar. Eine Reinigung ist nicht zwingend notwendig. Dies betrifft vor allem schwer zugängliche Stellen wie Brücken, Kühltürme etc. Bestellen Sie jeweils den Grundstein in Verbindung mit den unten aufgeführten Vorderwänden.
Material: Atmungsaktiver SCHWEGLER-Holzbeton.
Außenmaße: B 44,5 x H 41,5 x T 41,5 cm.
Gewicht: Grundstein ca. 28 kg zzgl. Vorderwand.
Bestellnummer 00 290/7 (nur Grundstein ohne Vorderwand)

 

Modellvariante
→ Vorderwand Turmfalke 295_klein

Einstreu: Um eine Ansiedlung zu beschleunigen, empfiehlt sich in die Nisthöhle ein Gemisch von groben Säge-, Hobelspänen und gewaschenem Sand feucht einzubringen.
Aufhängehöhe: 6 bis 8 m.
Aufhängeplatz: An Einzelbäumen, Waldrändern, Feldscheunen, Strommasten, Silos, Windkraftanlagen etc.
Im städtischen Bereich sind folgende Bereiche empfehlenswert: Größere Bauwerke wie an höheren Wänden und Mauern, Schornsteine, Industriebauten, Kirchen, etc. In baumlosen Gegenden kann die Nisthöhle zur Mäuse­bejagung auf hohe Pfähle angebracht werden. Mindesthöhe wäre hierbei 2,5 bis 3 m.
Material: Atmungsaktiver SCHWEGLER-Holzbeton.
Außenmaße: B 24 x H 31,5 x T 5,5 cm.
Fluglochweite: B 16 x H 21 cm.
Gewicht: ca. 2 kg.
Bestellnummer 00 295/2

 

Modellvariante
→ Vorderwand Dohle296_klein

Aufhängeplatz: Wohngebäude, Fassaden, Kirchen, Silos, Industriebauten etc.
Aufhängehöhe: Mindestens 6 – 8 m.
Material: Atmungsaktiver SCHWEGLER-Holzbeton.
Maße: B 24 x H 31,5 x T 5,5 cm.
Fluglochweite: ∅ 8 cm.
Gewicht: ca. 3,5 kg.
Bestellnummer 00 296/9

 

Modellvariante
→ Vorderwand Mauersegler297_klein

Durch eine mitgelieferte Trennwand entstehen zwei von­einander getrennte Bruträume für Mauersegler.
Aufhängung: Die Mindesthöhe unter dem Einflug sollte 6 bis 7 m über dem Erdboden oder vorspringenden Gebäudeteilen betragen. Größere Höhen sind aber jederzeit möglich. Von Vorteil ist eine Anbringung direkt unter der Dachkante. Es dürfen keine Vorsprünge, Dachteile, Rohre etc. unterhalb des Einfluges vorhanden sein, da der Mauersegler sehr steil an- und abfliegt. Unter dem Einflug soll es also direkt und frei nach unten gehen. Die Anbringung mehrerer Nisthilfen zur Koloniebildung ist von Vorteil und wird ausdrücklich empfohlen. Mauersegler benötigen keinen Mindestabstand zu Artgenossen – Nistkästen können daher unmittelbar aneinandergereiht werden.
Geeignete Montageorte: An Außenfassaden oder unter Dachnähe von Gebäuden aller Art, z.B. an Wohnhäusern, Industriebauten, Kirchen, ­Straßenbauwerken, Mauern oder auch Felswänden.
Material: Atmungsaktiver SCHWEGLER-Holzbeton.
Außenmaße: B 24 x H 31,5 x T 5,5 cm.
Fluglochweite: B 6 cm x H 3 cm.
Gewicht: ca. 4 kg.
Bestellnummer 00 297/6


Bestellnummer: siehe Produktbeschreibung
Diesen Artikel im Shop aufrufen